Weg im Füllenbruch für die Rohrweihe gesperrt

Durch offizielle Genehmigung der Kreisverwaltung und mit Zustimmung der Gemeinde Hiddenhausen wurde heute im NSG Füllenbruch der Querweg zwischen den Teichen komplett gesperrt. Schon seit etlichen Tagen wurden Rohrweihen beobachtet, wie sie zwischen den Teichen ein Nest bauen. Die Biostation bittet daher alle Besucher und Beobachter, die Sperrung zu respektieren (auf dem Foto ist der Zaun nicht gut erkennbar, aber vorhanden)! Im Füllenbruch ist die Art seit genau 30 Jahren ununterbrochen als Brutvogel bekannt! Aktuell haben wir – wie schon 2018 – zwei Männchen mit einem Weibchen beobachtet, möglich sind auch zwei Paare. Klaus Nottmeyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.