Wichtige Änderungen an den Richtlinien für Google-Kontospeicherplatz

                                                                                                                                                                                              

Neue Richtlinien für inaktive Nutzer und Konten mit überschrittenem Speicherkontingent
 ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌
Lieber Google-Nutzer,
wir möchten dich darüber informieren, dass wir vor Kurzem neue Speicherrichtlinien für Google-Konten angekündigt haben, die Gmail, Google Drive (einschließlich Dateien aus Google Docs, Google Tabellen, Google Präsentationen, Google Zeichnungen, Google Formulare und Jamboard) und/oder Google Photos nutzen. Damit gleichen wir unsere Richtlinien den allgemeinen Branchenpraktiken an. Da du in der Vergangenheit Dateien aus mindestens einem dieser Produkte in deinem Google-Kontospeicherplatz gesichert hast, möchten wir dich frühzeitig vor ihrem Inkrafttreten am 1. Juni 2021 auf die neuen Richtlinien aufmerksam machen. Es folgt eine Zusammenfassung der neuen Richtlinien. Eine komplette Liste der Änderungen findest du in diesem Google One-Hilfeartikel.
Zusammenfassung der neuen Richtlinien (gültig ab 1. Juni 2021):
Wenn du in Gmail, Drive oder Google Fotos 2 Jahre (24 Monate) lang inaktiv bist, können wir die Inhalte in den inaktiven Produkten löschen. Google One-Abonnenten, die ihr Speicherkontingent nicht überschritten haben und deren Konto einwandfrei geführt ist, sind von diesen neuen Richtlinien nicht betroffen.
Wenn du dein Speicherplatzlimit 2 Jahre lang überschreitest, können wir deine Inhalte in Gmail, Drive und Google Fotos löschen.
Was das für dich bedeutet:
Du bist von diesen Änderungen nur betroffen, wenn du entweder 2 Jahre lang inaktiv warst oder 2 Jahre lang dein Speicherkontingent überschritten hast. Da diese Richtlinien ab 1. Juni 2021 gelten, werden wir frühestens am 1. Juni 2023 Maßnahmen ergreifen.
Wenn du ab dem 1. Juni 2021 entweder inaktiv bist oder dein Speicherkontingent überschreitest, benachrichtigen wir dich per E-Mail, bevor wir irgendwelche Inhalte löschen.
Selbst wenn deine Inhalte in einem dieser Dienste gelöscht werden, weil du inaktiv warst oder dein Speicherkontingent überschritten hast, kannst du dich weiterhin anmelden.
Hinweis: Die Richtlinien bezüglich Inaktivität und überschrittenem Speicherkontingent gelten nur für Privatnutzer der Google-Dienste. Die Richtlinien für Google Workspace, G Suite for Education und G Suite for Nonprofits bleiben vorerst unverändert. Administratoren finden Informationen zu den Speicherrichtlinien für ihre Abos in der Admin-Hilfe.
Ein aktiver Nutzer bleiben
Auf dieser Hilfeseite erfährst du, wie du in den betroffenen Produkten aktiv bleibst.
Mit dem Kontoinaktivität-Manager kannst du einige Inhalte einfacher verwalten und eine vertrauenswürdige Person bestimmen, falls du dein Google-Konto längere Zeit nicht nutzt (3–18 Monate). Hinweis: Die neuen Richtlinien hinsichtlich der 2-jährigen Inaktivität gelten unabhängig von den Einstellungen im Kontoinaktivität-Manager. Weitere Informationen zu diesen Änderungen und Möglichkeiten, wie du dein Konto oder das eines Angehörigen verwalten kannst, findest du in der Hilfe.
Deinen Speicherplatz verwalten
Informiere dich ausführlicher über die Richtlinien hinsichtlich der Überschreitung des Speicherkontingents und darüber, welche Dateien auf deinen Speicherplatz angerechnet werden.
Du kannst den kostenlosen Speichermanager in der Google One App und im Web nutzen, um dir anzusehen, wie du deinen Google-Kontospeicherplatz nutzt, und Speicherplatz in Gmail, Google Drive und Google Photos freizugeben.
Dein Google-Team

Kormoran mit Leuzismus


Hallo,

gestern bei schönstem Wetter konnte ich erneut einen Kormoran mit vielen weißen Stellen entdecken. Leider saß er wie beim letzten Mal an der am schlechtesten zugänglichen Stelle westl. des Jölleeinlaufs ziemlich weit entfernt. Außerdem ein Silberreiher, der sichtlich Probleme hatte, seinen gefangenen Flussbarsch von dem mitgefangenen Zweig zu separieren und zu schlucken. Ein weiterer trug einen Ring, den ich aber leider nicht auf den Bildern entziffern konnte.

LG Holger

Prachttaucher auf der Weser

Dank Herrn Stefan Niemann konnte ich den Prachttaucher auf der 

Weser finden, beobachten und ablichten.

Der Prachttaucher tauchte immer wieder für ca. 15 Sekunden unter
und tauchte dann weit entfernt wieder auf. Für ein kurzen Moment 
war er einmal rund 10 Meter vor mir und ich konnte mein Foto machen.

VG Heinz Mertineit




Prachttaucher

Hallo Leute Seit 6 Tagen hält sich auf der Weser zwischen Minden und Petershagen ein Prachttaucher auf . Man parkt das Auto einfach an dem ehemaligen Hotel Graßhoff bei Todtenhausen an der B61 . Von dort geht man zur Weser runter und dann Richtung Minden . Man gelangt dann an einen kleinen Bootsanleger in dessen Bereich er sich bisher immer aufhielt . Ich habe ihn Mo entdeckt und Mi und Sa sofort ohne Probleme wieder gefunden .Da er nur ca, 20 m entfernt war und man das Licht fast den ganzen Tag hinter einem steht ist das für Fotos ideal . Ich wünsche euch viel Glück . Eine solche Beobachtung macht man ja nicht so oft . Schöne Grüße. Stefan Niemann

Weseraue




Döhrener Marsch 
ca. 3000 Blässgänse (Döhren)
1 Blässgans Hybrid ? (Döhren)
86 Höckerschwäne
Hävern Grube Nord
115 Blässgänse
8/11 Schellenten
Staustufe Schlüsselburg
6/11 Schellenten
Hävern ca. 1000 Blässgänse
Weseraue Heimsen
ca. 1000 Blässgänse
Hans-Jürgen Meier
 

Quellgebiet der Pader


Sicherlich kein Geheimtip mehr: Die Paderborner Innenstadt im Bereich des Pader-Quellgebietes, wenn es um Eisvogel und Wasseramsel geht.
Gestern war der Eisvogel am Teich der Bibliothek und in der Nähe problemlos zu beobachten.
Mindestens zwei Wasseramseln wechselten zwischen dem Wasserrad am Mühlencafé und der Mühlenstraße, aber immer mit ausreichender Rast für den Beobachter. Interessant waren ausgiebige Gesänge, Balzverhalten und ein Kopulationsversuch.
 
Eckhard Lietzow