Immer noch Kraniche



Der Bestand der Kraniche in der Diepholzer Moorniederung ist immer noch recht hoch: Vom 13.11. – 15.11. wurden 42.731 Kraniche gezählt, davon im Rhedener Geestmoor 1.513 und im Neustädter Moor 5.494. Auffallend war gestern im Rhedener Geestmoor und rund ums Oppenweher Moor die hohe Fluchtdistanz der Vögel, die schon bei Annäherung eines PKWs und erst recht beim Anhalten die Flucht ergriffen. Ob das mit den vielen Orni-Touristen zusammenhängt, die in letzter Zeit die Gegend bevölkerten?  

A. Bader

2 Gedanken zu „Immer noch Kraniche

  1. Also ich vermute eher, dass es bei den Kranichen (im beschriebenen Gebniet), die schnell aufsteigen entweder um Jungvögel führende Grus grushandelt. Oder, dass es sich um „Zugänger“ aus eher menschenleeren Gegenden handelt. An Menschen, Autos, Touris, gewöhnte Kraniche sind eher, sagen wir, geduldige „Fotomodelle“. So jedenfalls meine Erfahrung … als Touri mit langer Knipse 🙂 auf Schleichfahrt
    LG KrisK

  2. Meine Beobachtungen entsprechen dem oben Gesagte, bis auf die Sache mit den Jungkranichen. Ganz im Gegenteil ist mein Eindruck, dass das „zögerliche“ (unerfahrene?) Verbleiben gerade der Jungkraniche auch die Elterntiere am Boden hält. Aber ein Problem sind – leider – immer wieder Spaziergänger, die ihre(n) Hund(e) nicht angeleint einfach laufen lassen. Und das sind in der Mehrzahl beileibe nicht Einheimische!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.