Seeadler über Hücker-Aschen

Nachdem ich mir bei dem am 22.03. am Hücker Moor im Gegenlicht und durch das Geäst der Bäume beobachteten fischenden großen Greifvogel absolut unsicher war, gibt es heute für mich keinen Zweifel: Gegen 14:45 Uhr zog – von einigen laut schreienden Möwen begleitet – ein Seeadler über Hücker-Aschen. Da meine Bridge-Kamera sich ständig weigert, auf fliegende Objekte zu fokussieren, ist es mir leider nicht gelungen, den Seeadler beim Überflug zu fotografieren. Erst als er sich schon weiter entfernt hatte, war eine einzige Aufnahme (von hinten) möglich. Anhand dieses Bildes könnte ich zwar nicht erkennen, dass der abgebildete Vogel ein Seeadler war. Vielleicht gibt es aber erfahrenere Vogelgucker, denen selbst ein solches Bild zur Bestimmung reicht (Spannweite der Flügel im Verhältnis zum Rumpf? – Flügelhaltung?). Ich würde mich über eine Reaktion freuen.

Viele Grüße

Gisbert Hänsel

 

2 Gedanken zu „Seeadler über Hücker-Aschen

  1. Sieht für mich ziemlich eindeutig nach Seeadler aus.
    Hatte gestern einen Fischadler aus dem Garten heraus gesichtet, schein so als sollten wir den Himmel mal etwas genauer im Auge behalten!

    MfG L.E.

  2. Der Seeadler hat zwar gerade die Flügel abgesenkt, aber ich finde die „Brettform“ ist schon ziemlich gut zu erkennen. Das ist schon ei anderes Kaliber als die sonst üblichen Bussarde o.ä.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.