Dämmerungsjäger


Die Feststellung von Loriot, dass „der Mensch die einzige Spezies ist, die im Flug eine warme Mahlzeit zu sich nehmen kann“ (damals gab es bei Flügen meistens noch eine solche), stimmt nicht ganz: Der Baumfalke, der heute Abend etwa eine Viertelstunde in der Dämmerung nach den verspäteten Maikäfern jagte, kann das auch!

 

MfG

Manfred Kolleck

3 Gedanken zu „Dämmerungsjäger

  1. Hier muss ich mal ein bisschen klugscheissern: Wenn der Baumfalke hier einen nicht-Warmblüter vertilgt, kann diese Mahlzeit dann wirklich als „warm“ bezeichnet werden?

    Hier würde ich doch bei der Bezeichung „warm“ eher immer von einer Temperatur des Essens ausgehen, die deutlich über der Umgebungstemperatur liegt, was bei einem Maikäfer nicht unbedingt zutreffen muss.

    Andererseits erzeugt natürlich der Flügelschlag des Käfers im Flug eine gewisse Reibungshitze, ich konnte aber auf Anhieb keine Quelle finden, in der diese quantitativ beschrieben wird.

    Please discuss… ich denke, Loriot hätte an dieser Diskussion auch seine Freude gehabt 🙂

    Viele Grüße & danke für die tollen Fotos!

    Uwe

  2. Hallo Uwe,
    gewiss wird ein fliegender Maikäfer nur wenig wärmer als das umgebende Medium sein, sodass die Aussage „warm“ für die fliegende Mahlzeit des Baumfalken eher relativ zu verstehen ist.
    Aber auch die aufgewärmten Mahlzeiten, die damals (die Älteren werden sich erinnern) in der Touristenklasse auf Flügen serviert wurden, waren nicht immer „warm“ im Sinne von „frisch in der Pfanne zubereitet“ (das war vielleicht in der ersten Klasse der Fall, aber da habe ich keine Erfahrung). Und geschätzte 298 K beim Käfer kann man auch nicht wirklich als „kalt“ ansehen, wenn man an die mit 3 K angegebene Temperatur des Universums denkt. (Ich weiß, ein weites und hochkompliziertes Feld!)
    Übrigens – vor einigen Jahren konnte ich unter ähnlichen Bedingungen beobachten, wie ein Falco subbuteo eine warmblütige Fledermaus (ca. 310 K) im Flug zumindest schon mal anknabberte…

    MG
    Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.