Vogelbeeren ohne Vögel

Die Ebereschen in unserem Garten waren in den vergangenen Jahren oft schon „leergeplündert“, bevor die Beeren richtig rot waren. In diesem Jahr locken sie (wie auch die in der näheren Umgebung) schon seit einiger Zeit strahlend, und trotzdem sind kaum Vögel drin zu sehen.

Ist das nur bei uns so?

 

Michael Hellwig

Ein Gedanke zu „Vogelbeeren ohne Vögel

  1. Hallo Michael,
    toller Ebereschenbaum, eine Augenweide! Bei mir in Halle konsumieren täglich Amseln, Blaumeisen und Mönchsgrasmücken die Beeren, auch eine Singdrossel konnte ich in der letzten Woche dort beobachten. Die Amseln füttern teilweise mit den Beeren ihren schon flüggen Nachwuchs. Nach meiner Feststellung werden die Früchte aufgrund der klimatischen Veränderungen (phänologischer Kalender) immer früher reif.
    Viele Grüße
    Andreas B.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.