Rätselente; Exotengänse





Heute am Steinhorster Becken: Inmitten eines Trupps von ca. 20 Krickenten hob sich ein Exemplar von den anderen ab: Kopffärbung eher an ein Männchen erinnernd, übriges Gefieder eher weibchenfarbig – Hybrid/Übergangskleid/andere Art? (Bilder 1 und 2)

 

Vorgestern in Verl, Teich zwischen Öl-und Landerbach, auf der Suche nach den hier immer mal wieder gesichteten Kappensägern: Zwei exotische Gänse, die ich für eine Magellangans (Bild 3) bzw. Rotkopfgans (Bild 4)  halte. Die beiden Vögel konnte ich wenige Minuten beobachten, bevor sie in westlicher Richtung wegflogen. Dieser Teich ist immer wieder für Überraschungen gut, wobei die Nähe zu Verler Geflügelhaltungen eine Rolle spielen dürfte.

 

MfG

Manfred Kolleck

2 Gedanken zu „Rätselente; Exotengänse

  1. Ergänzung zur „Rätselente“: Jörn Lehmhus, der Experte für schwierige Wasservogelfälle, hat mir auf Anfrage mitgeteilt, dass es sich um eine „hahnenfedrige“ Krickente handelt, d. h. ein so gen. Intersex-Federkleid handelt. Weibliche Enten können bei hormonellen Störungen (hohes Alter, Tumore an den Eierstöcken o. ä. ) ein mehr oder weniger männliches Federkleid anlegen…

    M. Kolleck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.